News / Aktuelles

Offene Gemeinde November 2017

(Sprechstunde mit der Gemeindepräsidentin)


Die Gemeindepräsidentin, Elita Florin-Caluori, lädt Sie herzlich zur nächsten offenen Gemeinde ein. Gerne diskutiert sie mit Ihnen über Ihre Anliegen und Themen zum Dorf Bonaduz, die Sie beschäftigen.

Datum: Donnerstag, 16. November 2017
Zeit:     17.00 – 19.00 Uhr
Ort:      Ratsstube Gemeindehaus

04.11.2017

 

Gemeindevorstandssitzung vom 23.10.2017

Der Gemeindevorstand hat


• an der Vernehmlassung zum WEP Waldentwicklungsplan 2018+Stellung bezogen und reicht die Stellungnahme an das Amt für Wald und Naturgefahren ein.
Die Umsetzung der eidgenössischen Vorgaben bezüglich Waldpflege und -bewirtschaftung werden in den Kantonen mittels Waldentwicklungsplanung (WEP) festgelegt und die vorhandenen Konflikte mit den anderen Ansprüchen an den Wald koordiniert und bereinigt. Alle paar Jahre wird diese behördenverbindliche Planung den neuen Gegebenheiten angepasst. Während und nach der Ausarbeitung werden Vernehmlassungen durchgeführt.
• die Jahrestermine 2018 festgesetzt.
• das Budget 2018 sowie den Finanzplan 2019-2023 mit der Geschäftsprüfungs-kommission und den Amtsleitern beraten.

Beschlüsse u/o Informationen der Gemeindevorstandssitzungen sind auch auf der Gemeinde-Homepage www.bonaduz.ch
unter „News“ publiziert.

27.10.2017

 

Baugesuch; Tag der Publikation in der Ruinaulta: 27. Oktober 2017

Bauherrschaft
Familie Strasser-Degiacomi & Riess, Ringstrasse 24, 7000 Chur vertreten durch
hogg architektur, Rheinstrasse 43, 7000 Chur

Bauvorhaben
Absturzsicherung zu Tiefgarage, Parzelle Nr. 2383, Via Crest 3, 7402 Bonaduz


Endtermin der Einsprache
Als öffentlich-rechtliche Einsprache (an Gemeindevorstand Bonaduz) einzureichen bis 16. November 2017.

27.10.2017

 

Deckreisig

Tannenreisig für die Gräber steht ab Freitag, 27. Oktober 2017 auf dem Friedhof zur Verfügung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass dieses Deckreisig nur auf dem Friedhof verwendet werden darf.
Gegen Verrechnung liefern wir Ihnen Tannenreisig auch gerne franco Haus, Bestellungen unter Tel. 078 629 10 47.

20.10.2017

 

Baugesuch; Tag der Publikation in der Ruinaulta: 20. Oktober 2017

Bauherrschaft
Kobelt AG, Generalunternehmung, Staatsstrasse 7, 9437 Marbach vertreten durch
Bauherrschaft

Bauvorhaben
Neubau EFH, Parzelle Nr. 2356, Via Carrera 17, 7402 Bonaduz


Endtermin der Einsprache
Als öffentlich-rechtliche Einsprache (an Gemeindevorstand Bonaduz) einzureichen bis 9. November 2017.

20.10.2017

 

Öffentliche Auflage

Nach Art. 13 Abs. 2 der Verbandsstatuten des Gemeindeverband Spitalregion Churer Rheintal liegen Voranschlag 2018 sowie Rechnung und Geschäftsbericht 2016 nach der Beschlussfassung durch die Delegiertenversammlung in den angeschlossenen Gemeinden während 30 Tagen zur Einsicht auf.

20.10.2017

 

Ausschreibung Gesamtleistungswettbewerb der Gemeinde Bonaduz

Die Gemeinde Bonaduz plant den Bau einer neuen Mehrzweckhalle (Doppelsporthalle) mit Bühne und die Erweiterung der Schulraumkapazitäten für die Primar- und Oberstufe. Dazu wird ein zweistufiger Gesamtleistungswettbewerb mit Präqualifikation durchgeführt. Die Ausschreibung unterliegt den Bestimmungen des öffentlichen Vergaberechts. Die Realisierung des Projekts ist bis im Frühsommer 2020 vorgesehen.
Nähere Informationen sowie die Ausschreibungsunterlagen können auf www.simap.ch bezogen werden.

20.10.2017

 

Via Lag

Mit der Beendigung des Bauvorhabens des MFH auf Parz. Nr. 1040 (Via Ginellas 24/Via Lag) wird die Strassenführung in diesem Bereich den tatsächlichen Besitzverhältnissen angepasst. Teile der jetzigen Strasse und des Veloweges nach Rhäzüns sowie das Bänkli, die Strassenlaterne und der Holunderstrauch befinden sich auf privatem Grund (Parzellen Nr. 1040 und Nr. 1000).
Die Gemeinde wird mit den Grundeigentümern/innen die korrigierte Strassenführung absprechen. Die Sitzbank und die Strassenlaterne werden auf privatem Grund bestehen bleiben und dürfen, wie auch der Veloweg, weiterhin öffentlich genutzt werden.
Die Via Lag bleibt ein Land-, Forstwirtschafts-, Fahrrad- und Wanderweg. Das Fahrverbot ist zu respektieren (auch von Nutzern der Schrebergärten).
Wir danken für Ihr Verständnis.

20.10.2017

 



Neuere News | Ältere News